Arbeitsgruppen (AGs)

Unsere Struktur:
Selbstorganisation SOS

Wir organisieren uns holokratisch. Das heißt, dass wir ahierarchisch, und ohne zentrales basisdemokratisches Plenum agieren.

Unsere Selbstorganisation basiert auf Empowerment, auf Vertrauen und Transparenz.

TH&F Selbstorganisation
Fach-AGs

In den FachAGs werden die möglichen Teilaspekte des sozial-ökologischen Transformationszentrums auf dem Gelände vertiefend bearbeitet.

Im Transformationszentrum für alle streben wir eine große Themenvielfalt an. In der Planung und teilweise schon in der Konstituierung sind folgende AGs.

Unsere Fach-Arbeitsgruppen (AGs)

Wer sind wir?

Wir sind eine selbstorganisierte Gemeinschaft, die das ehemalige Flughafengebäude baulich transformiert. Dafür bringen wir theoretische sowie praktische Erfahrungen aus der vielfältigen Bauwelt mit.

Was tun wir?

Mit unserer Arbeit schaffen wir das Fundament für einen gemeinwohlorientierten Probierort, der einen positiven Einfluss auf Gesellschaft, Umfeld und Klima haben wird.

Eine Kernaufgabe von uns wird es sein den Hangar sowie weitere Räumlichkeiten für das TH&F Projekt nutzbar zu machen. Dafür entwickeln wir dynamische, bedarfsorientierte und nachhaltige Nutzungskonzepte und recherchieren, definieren & reflektieren unser Verständnis von baulicher Nachhaltigkeit stetig.

Ziel ist die Gestaltung von Erinnerungsarbeit, die Wissen über die NS-Vergangenheit des ehemaligen Flughafens, die Zwangsarbeit und die Inhaftierung von Verfolgten im Columbia-Haus vermittelt.
Dabei sollen mehrere Perspektiven und Dimensionen in die Erinnerungen einfließen. Erinnerung muss nicht immer ortsgebunden sein; sie kann multinational und multiperspektivisch sein.

Das Bildungs- und Erinnerungsangebot im Transformationszentrum soll für alle offen sein und dazu anregen, miteinander ins Gespräch zu kommen und Verständnis für die Vergangenheit aber auch das Hier und Jetzt zu entwickeln.

Wir machen unsere Energie selbst! Fair, regional und selbstbestimmt. Wie schaffen wir die Wiederverwertung der benötigten Stoffe rund um Erneuerbare?

Urban/Indoor Gardening, Waldgärten, Pilzzucht, Humusaufbau, Bodenregeneration, Agroforst, Agrosolar, Wassermanagement, Permakultur.

Mobil in Stadt und Land, klimaneutrale Transportlösungen, Ausbildung in Fahrradreparatur, Bau besonderer Lastenräder.

Welche Berufe braucht ein geschlossener Stoffkreislauf, welche Ausbildungen? Kooperation mit BSR?

Transformation lokal. Wir verankern die Konzeptarbeit in den Bedürfnissen der Anwohner:innen in den umliegenden Kiezen. Dazu vernetzen wit uns mit bestehenden Gruppen und laden zu offenen Kiezversammlungen ein.

Im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus existieren viele ähnliche Zentren und Projekte. Gegenseitiger Erfahrungsaustausch. Bündnisaufbau. Erarbeiten eines „How-to Transformationszentrum für alle“ für die bundesweite Kampagne.

Welche Projekte können dieses Jahr auf das Gelände geholt werden? Vernetzung mit der transformativen Kunstszene

Welche rechtlichen und wirtschaftlichen Strukturen gilt es mitzudenken?

Welche anderen/ neuen Strukturen brauchen wir?

Begleit-AGs

Die Begleit-AGs arbeiten auf mehreren Feldern

AG Koordination/Prozess
AG Kampagne, Öffentlichkeitsarbeit
AG  Social Media & Design
AG Fundraising
AG Bündnis & Vernetzung
AG Regeneration, Gemeinschaft und Struktur
AG Onboarding / Café
AG Technischer Support

Die Gesichter hinter den AGs